Wie gemacht für Freestyler

Snowpark Alpendorf

An alle Jumper und die, die es noch werden möchten: An einem Skitag im Snow Space Salzburg sollte der Snowpark Alpendorf unbedingt auf der To-do-Liste stehen. Als eines der Herzstücke des Skigebiets Snow Space Salzburg wird nichts dem Zufall überlassen. Der Snowpark sorgt so für noch mehr Spaß und Abwechslung auf den Pisten in Ski amadé, Österreichs größtem Skivergnügen.

Konzipiert wurde der Snowpark Alpendorf mit Augenmerk auf schnelle Lernerfolge beim Freestylen. Was das für Skifahrer und Snowboarder bedeutet? Ganz gleich, ob Neuling oder Routinier, Freeski oder Snowboard: Im Snowpark Alpendorf in St. Johann im Pongau warten die besten Bedingungen um das Level, rasch und mit viel Spaß, zu erhöhen.

Um Skifahrern noch mehr Pistenfun zu bescheren, wird der Snowpark regelmäßig umgebaut und neugestaltet – dabei wird hoher Wert auf viel Kreativität und Abwechslung im Kurs gelegt. Absprung und Landewinkel sind perfekt aufeinander abgestimmt – die „Hangtime“ kann so noch mehr genossen und ausgekostet werden.

Snowpark Alpendorf – Hard Facts

  • Lage: unterhalb der Bergstation der 6er-Sesselbahn Hirschkogel
  • Länge: etwa ein Kilometer
  • Elemente: mehr als 30
  • Anzahl Kicker: 10
  • Verhältnis Jumps:Jibs: zirka 40:60
  • Park Reshape: täglich
  • Special: Chill-Out-Plattform mit WLAN-Hotspot

Ein Snowpark – zwei Lines

  • Die Fun Line ist ideal für Anfänger und zum Aufwärmen. Erste Begegnungen mit insgesamt 20 Banked Turns, Bumps, kleinen Jumps und Boxen fühlen sich hier richtig gut an. Ist die Fun Line erst einmal gemeistert, geht es weiter auf
  • die Progression Line. Auf dieser Line steigen auch die Größe und Schwierigkeit der Jumps and Jibs ... und auch der Spaß, denn da heißt es: mehr Speed, mehr Airtime, mehr Style! 

WLAN im Snowpark Alpendorf

Die besten Freunde gleich von den Erfolgen im Snowpark Alpendorf informieren? Wie gut, dass nahe des Snowparks die Chill-Out Plattform mit kostenlosem WLAN wartet, wo zwischen den Runs eine Verschnaufpause eingelegt werden kann.

Tipp: Insgesamt verfügt das Skigebiet Snow Space Salzburg über WLAN-Hotspots an nahezu jeder Tal- und Bergstation der Seilbahnanlagen.

Park-Regeln

Man sagt, Regeln seien da, um gebrochen zu werden. Nicht so im Snowpark Alpendorf – hier sind sie da, um jedem Jumper das Erlebnis so unvergesslich wie möglich zu gestalten.

  • Auf die Geschwindigkeit achten.
  • Vor dem Sprung: Hindernis checken.
  • Bitte immer nur eine Person pro Hindernis.
  • Gut gelandet? Prima! Dann schnell Platz machen für den nächsten …
  • Bereich geschlossen? Das nächste Mal hat er bestimmt wieder geöffnet.
  • Im Notfall: Erste Hilfe hat Priorität.
  • Den Berg bitte sauber hinterlassen und Müll entsorgen.
Serienfoto von Sprung eines Snowboarders im Snowpark Alpendorf im Skigebiet Snow Space Salzburg | © Alpendorf Bergbahnen AG
Serienfoto von Sprung eines Snowboarders im Snowpark Alpendorf im Skigebiet Snow Space Salzburg | © Alpendorf Bergbahnen AG

Insider-Tipps

  • Tipp für hungrige Freestyler: die Buchau Hütte und die Strassalm direkt beim Snowpark. Dort gibt’s die wohl besten Kasnocken.
  • Tipp für kauffreudige Freestyler: die Tigas Base im Zentrum von St. Johann im Pongau. Der Skate- und Snowboardshop versorgt Freestyler mit allem, was sie für einen coolen Tag in den Bergen im Snow Space Salzburg benötigen.
  • Tipp für partylustige Freestyler: das Black Sheep Irish Pub in St. Johann im Pongau – täglich ab 17.00 Uhr, außer sonntags. 

 

Aktuelle Shrepisode aus dem Snowpark Alpendorf