Downhill und Freeridestrecken für mehr Action 

Bikepark Wagrain

Als Skiberg längst international bekannt, hat das Grießenkareck auch für MTB-Downhiller und MTB-Freerider einiges zu bieten...

Neben abwechslungsreichen Mountainbikerouten bietet der Bikepark Wagrain in der Region Snow Space Salzburg den speziellen Kick: Nicht nur Profis, sondern auch Einsteiger finden flowige Downhill- und Freeridestrecken. Der coole Mix aus Trails, Jumps, Tables sorgt dafür, dass auch Adrenalin-Junkies nicht zu kurz kommen! Die Auffahrt auf den Berg erfolgt mit der Seilbahn Flying Mozart – ohne Anstrengung in wenigen Minuten zum Start!

Der Bikepark Wagrain ist von 1. Juli bis 2. September 2018 durchgehend geöffnet. In der Vor- und Nachsaison gibt es abweichende Öffnungszeiten. 

 

Das Bike- und Guidingcenter an der Talstation der Seilbahn Flying Mozart im Snow Space Salzburg bietet alles, was  zum Bikevergnügen dazugehört: vom Leihbike samt der richtigen Ausrüstung bis hin zum Schnupperkurs.

Lines & Strecken im Bikepark Wagrain

ON AIR  | 1.870 m

Upper ON AIR: Flowiger, mit  Bagger geshapter Trail mit Roll In, Table Tops und als Highlight im oberen Abschnitt gilt der legendäre Monster Wallride. Aufgrund der durchgängigen soliden Breite des Trails sind Upper & Lower On Air geignete Strecken zum Herantasten ans Freeriden. Alle Obstacles sind durch „Chickenways“ umfahrbar. Spaß auf jedem Level!
 

Lower ON AIR: Fortsetzungsline ist die Strecke im Stil von Upper on Air: breite, offene Anleger mit sehr viel Raum für FUN!
 

SYMPHONY | 592 m

Als dynamisches Meisterstück mit vielen „Höhen und Tiefen“ ist der baggergeshapte Trail im unteren Abschnitt des Bikeparks zu beschreiben. Adrenalinkicks & viel Airtime auf den verschiedenen Obstacles ist garantiert. Step ups, Step downs, Tables, Rainbows und vieles mehr. Symphony ist durch die Obstacles entlang der Strecke als schwerer Trail einzustufen, wird aber durch die vielen Umfahrungsmöglichkeiten auch für schwächere Rider gut befahrbar.

 

ANGRY ANTS | 214 m

Ein mit vielen Wurzelpassagen in der Fallline verlaufender Single Trail.

NAIL GAMES | 324 m

Nail Games ist eine Variante die hinter dem Monster Wall Ride vorbei führt und als ideale Verbindung weiter in Angry Ants gilt. 

 

R’NB - NORTHSHORE | 258 m

Für echte North-shore Experten eine Herausforderung. Skinny Lines zwischen den Bäumen. Defintiv eine Experts Line!

 

MEMORIES | 491 m

School Single Track im unteren Abschnitt des Parks. Schnell, langsam, technisch schwierig - es ist alles dabei, was Spaß macht - für den geübten Rider.

 

LILLY'S TREAT | 1.080 m

Ein Leckerbissen für alle, die heiß auf Flow sind. Der baggergeshappte Trail ist im Gegensatz zum ON AIR wesentlich schmäler ausgeführt und lässt so das Gefühl eines Single Trails aufkommen. Über perfekte Anleger, unzählige Roller und Tables schlängelt sich Lilly´s Treat auf eine Länge von einem Kilometer bis ins Tal. Der neue Freeridetrail wurde mit Gravity Logics-Tom Prochazka umgesetzt und ist im Schwierigkeitsgrad als "Mittel" einzustufen.

NEW TRAIL: Hard Rock

Der kurvenreiche erste Teil von Hard Rock gespickt mit Wellen, kurzen Pump Sections & Jumps mündet im zweiten Teil in einen naturbelassen Singletrail mit vielen Wurzeln. Die Strecke ist als rot klassifiziert, hat aber im Mittelteil schwarze Sektionen und durch die Länge von 3,7 km ist der konditionelle Faktor nicht außer Acht zu lassen.

Besonders hervorzuheben ist das Panorama: Immerhin befindet sich der Start von Hard Rock im Bikepark Wagrain auf einer Seehöhe von 1850 m. 

BIKEWASH & DUSCHEN

Als besonderes Service gibt es am Parkplatz eine großzügig angelegte Waschanlage für die Bikes. 

Zusätzlich gibt es für die Rider im Stationsgebäude der Flying Mozart zwei Duschräume.

Dieser Service ist im Biketicket inkludiert. 

Rules & Bedingungen

  • Das Benützen des Bikeparks außerhalb der Öffnungszeiten ist verboten.
  • Kinder unter 10 Jahren dürfen den Bikepark nur in Begleitung einer erwachsenen Aufsichtsperson benützen. Kinder von 10 bis 16 Jahren haben eine Einverständniserklärung eines Erziehungsberechtigten beim Kartenkauf vorzulegen.
  • Die Benützung der Anlage erfolgt auf eigene Gefahr. Den Benützern der Anlage bzw. deren Erziehungsberechtigten sind die Gefahren und ungewöhnlichen Risiken, die mit der Ausübung dieses Sports verbunden sind, bewusst. Eine Haftung für sämtliche Schäden im Zusammenhang mit der Benützung des Bikeparks wird zur Gänze ausgeschlossen.
  • Es dürfen nur beschilderte Strecken befahren werden. Befolgen Sie Warn- und Hinweisschilder und halten Sie sich von gesperrten Strecken fern.
  • Kürzen Sie die Serpentinenwege nicht ab.
  • Das Befahren der Strecke ist nur mit Helm und entsprechender Schutzkleidung (z.B. Rückenprotektor, Protektoren an Beinen und Ellenbogen, Handschuhen) sowie einem geeigneten, den Streckenbedingungen entsprechenden Bike, gestattet.
  • Aus Sicherheitsgründen ist das Wandern im Bikepark untersagt.
  • Das Bergauffahren oder -schieben ist im Bikepark verboten.
  • Passen Sie Ihre Geschwindigkeit und Fahrweise so an, dass Sie nie die Kontrolle verlieren und jederzeit anhalten oder anderen Bikepark-Benutzern, Weidevieh udgl. ausweichen können.
  • Halten Sie nicht an einer Stelle, wo Sie den Weg versperren oder von oben nicht zu sehen sind. Der von hinten kommende Biker muss seine Fahrspur so wählen, dass er vor ihm Fahrende nicht gefährdet.
  • Jeder Biker, der in die Strecke einfahren oder nach einem Halt wieder anfahren will, muss sich vergewissern, dass er dies ohne Gefahr für sich und andere tun kann.
  • Wenn Sie in eine Kollision verwickelt werden oder Zeuge einer Kollision oder eines Unfalls werden, müssen Sie an der Unglücksstelle verbleiben und sich bei der Bike Patrouille unter +43 (0) 6413 8238 245 melden. Die Telefonnummer befindet sich auch auf den Hinweisschildern.
  • Jeder Fahrer, ob Zeuge oder Beteiligter, muss im Falle eines Unfalles seine Personalien angeben.
  • Es herrscht absolutes Alkoholverbot.
  • Das Fotografieren und Filmen ist im Bikepark aus Sicherheitsgründen untersagt. Erst durch die Zustimmung der Mitarbeiter im Bikepark und nach Treffen der erforderlichen Sicherheitsmaßnahmen ist das Filmen und Fotografieren erlaubt.
  • Achten Sie auf die Umwelt. Der Müll ist an den dafür vorgesehenen Stellen zu entsorgen. Reparaturen auf den Strecken sind untersagt. Kaltreiniger bzw. nicht-biologisch abbaubare Reinigungsmittel sind strengstens verboten.
  • Den Anweisungen des Bedienungspersonals vom Snow Space Salzburg sowie der Mitarbeiter des Bikeparks ist unbedingt Folge zu leisten.