Mit Sicherheit ein gutes Gefühl!

Corona Sicherheitsmaßnahmen

Liebe Gäste,
Skifahren ist eine Freiluft-Sportart und erwiesenermaßen gesund. Man ist in der frischen Bergluft unterwegs, tankt ordentlich Vitamin D und ist viel in Bewegung. Und das tut nicht nur physisch gut, gerade nach den Einschränkungen der letzten Monate bringt ein Aufenthalt in den Bergen auch eine mentale Stärkung mit sich. Deshalb freuen wir uns auf den Winter mit Euch!

Corona Maßnahmen im Detail

Alle Informationen werden laufend aktualisiert. Letzte Aktualisierung am 21.01.2021. 
Es gelten die aktuellen gesetzlichen Bestimmungen. Alle Informationen vorbehaltlich Änderungen.

Corona Sicherheitsmaßnahmen für den Skibetrieb

Um die Sicherheit aller Sommersportler zu gewährleisten gelten derzeit bei den Liften folgende Regelungen:

  • Das permanente Tragen von FFP2 Masken ist in allen Gondeln und Seilbahnen mit Wetterschutzhaube für alle ab 14 Jahren verpflichtend (Kinder ab sechs Jahren üblicher MNS).
  • Ebenso gilt die permanente Mund-Nasenschutz-Pflicht (FFP2) in allen anderen Fahrbetriebsmitteln, im Kassenbereich, in allen öffentlichen Verkehrsmitteln, sowie bei den Anstellbereichen zu den Seilbahnen und Liften
  • Kinder unter 6 Jahren sind vom Tragen eines Mund-Nasenschutzes befreit.
  • FFP2 Masken können um 2,00 Euro vor Ort erworben werden.

Die Gondeln und Lifte werden bestmöglich durchlüftet. Bitte sorgen Sie während der Fahrt für Belüftung (Fenster öffnen, Wetterschutzhaube öffnen, etc.)

Alle Fahrbetriebsmittel (Kabinen, Gondeln, Sessellifte,…) werden regelmäßig desinfiziert.

Desinfektionsmöglichkeiten sind in den Toilettenanlagen und im Kassenbereich gegeben.

Für geschlossene oder abdeckbare Fahrbetriebsmittel (Gondeln, Kabinen, abdeckbare Sessel) gilt derzeit ein Füllungsgrad von 50% (10er Gondel = 5 Personen/Gondel, abdeckbarer 6er Sessellift = 3 Personen/Sessel, etc.) ausgenommen Personen aus demselben Haushalt.

Die Gäste werden mithilfe von Hinweisschildern und Lautsprecherdurchsagen vor Ort auf die jeweils gültigen Corona-Sicherheitsbestimmungen hingewiesen.

  • Alle Mitarbeiter*innen, die in direktem Kundenkontakt stehen, tragen entweder einen Mund-Nasenschutz, oder sind durch geeignete Schutzmaßnahmen räumlich vom Gast getrennt (z.B. Plexiglasschreibe).
  • Die Mitarbeiter*innen der Seilbahngesellschaften werden nach einheitlichen Richtlinien und Regelungen über die Corona Sicherheitsmaßnahmen eingeschult beziehungsweise unterwiesen.
  • Alle Mitarbeiter*innen der Seilbahngesellschaften werden täglichen Gesundheitschecks (Fiebermessen, Symptomkontrolle) unterzogen. Im Verdachtsfall erfolgen sofort Testungen und die Mitarbeiter*innen werden unmittelbar von der Betriebsorganisation isoliert.
  • Die Seilbahngesellschaften haben je einen Corona-Verantwortlichen Mitarbeiter, der für die Planung und Umsetzung der Maßnahmen zuständig ist.

Mit der Contact Tracing APP „STOPP CORONA“ des Österreichischen Roten Kreuzes helfen Sie dabei die Ausbreitung des Coronavirus zu bekämpfen – es wird empfohlen diese zu verwenden.

App hier downloaden

Der Mindestabstand von zwei Metern ist in den folgenden Bereichen einzuhalten: Beim Anstellen an den Kassen, beim Anstellen an den Liftstationen sowie bei den Bus-Haltestellen, in allen öffentlich zugänglichen Gebäuden. Diese Regelung gilt auch, wenn ein Mund-Nasenschutz getragen wird.

Ist aufgrund der Anzahl der Fahrgäste sowie beim Ein- und Aussteigen und in den Gondeln und Liften die Einhaltung des Abstands von mindestens zwei Metern nicht möglich, kann davon ausnahmsweise abgewichen werden, wenn ein Mund-Nasenschutz (Schutzklasse FFP2 Maske oder höher) getragen wird. Das Tragen eines Mund-Nasenschutzes (Schutzklasse FFP2 oder höher) ist in jedem Fall Pflicht.

Für noch mehr Sicherheit

  • Auflösung der Anstellbereiche (wo möglich)
    Um Schlangenbildung zu vermeiden, raten wir zu einer Nutzung unseres Online Ticketshops und unserer Ticketpoints
  • Verlagerung der Anstellbereiche ins Freie
    Überall dort, wo die Kasse in einer Halle war, haben wir im Freien Kassencontainer aufgestellt (Grafenberg, Flying Mozart und Alpendorf Gondelbahn)
  • Einhaltung des Mindestabstandes
    durch Absperrgitter & Markierungen, zusätzlich wird durch regelmäßige Lautsprecherdurchsagen auf die Abstandsregeln und die Maskenpflicht hingewiesen.
  • Kontrolle der Einhaltung der Maßnahmen
    durch eigenes Security Personal und Bergbahn-Mitarbeiter

Tickets

Du hast folgende Möglichkeiten, dein Ticket kontaktlos zu bestellen - bitte nutze diese über den Online Ticketshop

Was tun, wenn ich mich krank fühle?

In jedem Fall gilt – solltest du, Mitreisende oder Kinder sich krank fühlen, bleib bitte in deinem Zimmer, geh nicht Skifahren, suche keine gastronomische Einrichtungen auf oder besuche den Schneesportunterricht. Informiere bitte umgehend deinen Beherberger über deine Symptome.

Solltest du, Mitreisende oder Kinder an Corona-Symptomen leiden (Fieber, trockener Husten, Gliederschmerzen, Halsschmerzen, Atemnot oder Verlust des Geschmacks- oder Geruchssinns) ruf bitte die Gesundheitshotline 1450 an um eine weitere Abklärung der Symptome vornehmen zu können.

Hinweis

Die Inhalte dieser Seite wurden nach derzeitigem Wissensstand und nach bestem Wissen und Gewissen ausgearbeitet. Allen Inhalten sind Änderungen vorbehalten. Die Verordnungen des Bundes gelten als gesetzliche Grundlage.